Händels „Messias“ am 21. April – Vorverkauf hat begonnen

Am Samstag, 21. April 2018 um 18 Uhr führt die Singgemeinschaft der MarienKantorei unter der Leitung von Kantor Volker Jänig den „Messias“ von Georg Friedrich Händel (1685 – 1750) auf.

Sie wird begleitet von der „Capella Vitalis Berlin“ auf historischen Instrumenten. Herausragende Gesangssolisten versprechen ein besonderes Hörvergnügen: Uta Singer (Sopran), Johann Moritz von Cube (Altus), Lothar Blum (Tenor) und Julian Redlin (Bass). Karten sind ab sofort erhältlich unter www.marien-kantorei.de, im Büro der MarienKantorei Lemgo, im Gemeindebüro St. Nicolai, in allen Geschäftsstellen der Lippischen Landeszeitung und bei Lemgo-Marketing.

Händels „Messias“ gehört zu den populärsten Stücken geistlicher Musik des Abendlandes. Es stellt in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte dar, beginnend mit den Weissagungen Jesajas und anderer Propheten des Alten Testamentes, gefolgt vom Leben Jesu als Erfüllung der Prophezeiungen, seine Geburt, sein Tod am Kreuz und sein erhofftes zweites Kommen. Nach christlicher Tradition erschließt sich die Bedeutung des Messias Jesus aus den Prophezeiungen des Alten Testamentes, auf die auch der Oratorientext zurückgreift.


Foto: Julian Redlin